DIE GESCHICHTE VON VALSGAARD

Der Verein "Valsgaard e. V.", ehemals "Verein der Freunde der mittelalterlichen Anlage in Wallsbüll e. V." baut seit Anfang 2009, unterstützt von der Gemeinde Wallsbüll und EU-Mitteln aus der AktivRegion Mitte des Nordens e. V., eine wikingerzeitliche Hofanlage.

In unmittelbarer Nähe liegen 13 Wikinger-Urnengräber, die in Zukunft für Besucher erschlossen werden sollen. Zu Füßen der Hofanlage liegt die beliebte Wallsbüller Freizeitanlage.

Es wird vermutet, dass damals wohl ein Wikinger-Jarl namens "Val" hier gewohnt haben könnte, was allerdings geschichtlich nicht belegt ist. Die Anlage wurde mit unterschiedlichen Materialien und mit verschiedenen Gebäudetypen aus einer Zeitspanne von ca. 700 bis 1000 nach Christus in Eigenleistung des Vereines nachgebaut.

Der Verein lebt in dieser Gemeinschaft seit 2009 – in der Regel berufsbedingt nur an den Wochenenden und arbeitet mit seinen Mitgliedern volle Kraft an dem weiteren Ausbau der Anlage




Im Frühjahr und Sommer blüht dann jedes Jahr das Vereinsleben mit den mittelalterlichen Märkten und Veranstaltungen regelrecht auf. Befreundete Wikinger-Familien ziehen in der Hofanlage Valsgaard mit ein, bauen ihre Zelte auf, genießen das außergewöhnliche Flair von Valsgaard, helfen uns beim Bauen und leben mit uns gemeinsam "auch ihren Traum vom Wikinger-Leben"! Genauere Informationen zu den öffentlichen Veranstaltungen gibt es unter dem Menüpunkt "Veranstaltungen".

Besucher sind bei uns in Valsgaard jederzeit willkommen. Die Anlage kann von Besuchern, wenn nicht sowieso geöffnet, nach Rücksprache (s. u.) besichtigt werden. Valsgaard ist zur Sicherheit Video überwacht. Wir bitten darum, in der Anlage nicht zu Rauchen. Danke!




Interesse?

Wie jeder Verein suchen auch wir weitere Mitglieder, die sich der Welt der Wikinger verbunden fühlen und auf Valsgaard anfassen, mitgestalten und später dort mit leben wollen.

Für unverbindliche Informationen oder bei Interesse einfach, die 1. Vorsitzende Helga Pitroff anrufen!
Telefon: 04639 - 411